Bewegungstheater

Bewegungstheater sind in Schwingung gebrachte Gedanken - Gesten, Bewegungen, Dynamik. Es bildet die Schnittstelle zwischen der Abstraktion des Tanzes und der Gegenständlichkeit des Theaters.

Einblick in eine Auswahl von Theaterstücken

Tanztheater/Performance

Paula Feuerborns Büchsen der Pandora (2015)

Eine spannende Mischung aus Schauspiel, physical theatre und Musik mit bezaubernden, bewegten und bewegenden Bildern.

Out Of The Box
Pankower Theatertage

[Fotos] [ >> ]

Idee, Performance, Texte: Florentine Schara
Regie: Stefan Lochau
Musik: Henning Fuchs
Visuals: Sven Mücke

Paula Feuerborn lebt abgeschottet von der Außenwelt dahin. Ihr einziger Bezug sind eine Puppe, sowie Konservendosen und Einmachgläser mit Paulas haltbar gemachten Sehnsüchten und eingekochten Erinnerungen - eigentlich einst verschlossen, um für immer weggesperrt zu bleiben.
Skurrile Situationen, poetische Bilder, menschliche Abgründe. Stückchen für Stückchen legt Paula ihr tiefvergrabenes Geheimnis frei...

AufTAKt ist Auftakt (2011)

Performance zur offiziellen Eröffnung des Aufbauhauses

Stadtterrasse Aufbauhaus, Berlin

[Fotos] [ >> ]

Regie: Moritz Pankok
Komposition: Vergil Sharkya'
Flügel: Michael Lilge
Kinderklavier/Performance: Florentine Schara

Rhythmus und Klang des kanadischen Komponisten Vergil Sharkya', ein Klavier, 15 Buchstaben und ein "Engel" versetzen den öffentlichen Raum in Schwingung.

Tosterasta - the secret room (2006)

Butoh-Tanztheater - Compagnie Danse Automatique

Ringlokschuppen, Mülheim a. d. Ruhr

[Fotos] [ >> ]

Regie/Bühnenbild: Moritz Pankok
Choreographie: Harald Schulte
Komposition, Musikalische Leitung: Vergil Sharkya'
Musiker: Daniel Büttner, Vergil Sharkya', Christiane Voth, Cait Walker
Mit: Eileen Catherine Bohorguez, Isabell Heinser, Leandro Kees, Florentine Schara, Harald Schulte

Kurz vor Vollendung des 20. Lebensjahrs nahm sich Torne Bodack das Leben. Er hinterließ ein weitgehend unbeachtetes lyrisches Werk, das Einblicke in sein intensives Erleben, in seinen Innenraum gibt. In Tanz, Musik und Szenographie untersucht Tosterasta - the secret room die kryptische Schönheit von Tornes Welt, seine Hoffnung und sein Scheitern.

Kiekebuk - die Suche nach dem geheimen Buch (2005)

Tanztheater für Kinder - Tanzcompany Tateki

Diyalog Theaterfestival - Ballhaus Naunynstraße, Berlin

[ >> ]

Konzept & Choreographie: Verena Krajewski

Mit: Nina Ihlenfeld, Anna Kistel, Verena Krajewski, Katja Keya Richter, Florentine Schara, Annett Wernitzsch

Vier Kinder und die schrullige alte Inhaberin eines Buchladens werden im wahrsten Sinne des Wortes in die magische Welt der Bücher gesogen.

Clownstheater

Der Clown glaubt sich wunderschön, hochintelligent, unbesiegbar. Clownfrau Perdita Poppers glaubt, sie sei mindenstens das siebte Weltwunder, wenn nicht noch einige andere dazu.

Perdita Poppers spielt Rotkäppchen (2007)

mobiles Clownstheater

[ >> ]

Regie: Bärbel Jogschies
Spiel: Florentine Schara

Perdita Poppers, die jederzeit den großen Durchbruch zu einer strahlenden Bühnenkarriere erwartet, wird vom Arbeitsamt dazu verdonnert, in Grundschulen und Kitas die Geschichte von Rotkäppchen zu erzählen, was sie natürlich nicht nur als Plattform für all Ihre Talente, sondern auch als wichtigen Bildungsauftrag begreift.

Perdita Poppers, der Tanzelevin großer Dilettanz (2004)

getanztes Clownstheater

Kultursommer Garmisch-Partenkirchen 2004

[ Fotos ] [ >> ]

Regie/Spiel/Tanz: Florentine Schara

Clownfrau Perdita Poppers will der Welt endlich beweisen, was für eine begnadete Tänzerin in ihr steckt. Per "Fußknopfdruck" kann sie Musik und sogar den Applaus selber steuern. Perfekte Voraussetzungen für den großen Durchbruch...glaubt sie zumindest.